Kopfzeile

Inhalt

Vögel der Umgebung

er benachbarte Rebberg beheimatet zwei spezielle Vogelarten, die gelegentlich zu hören sind.

Grünspecht

Grünspechte leben in offenen Lebensräumen wie lichten Wäldern, Obstwiesen und auch in Rebbergen. Seine Leibspeise sind Ameisen, die er am Boden aufsucht – deshalb wird er auch Erdspecht genannt. Sein lauter, lachender Ruf ist in der Geelimatt gut zu hören. Das Bild zeigt einen Jungvogel, der im Vergleich zum ausgewachsenen Grünspecht ein deutlich matteres und gesprenkelteres Gefieder aufweist.

Ruf des Grünspechts

 

 

Zaunammer

Zaunammern gehören zu den selteneren Vogelarten in der Schweiz. Da sie wärmeliebend sind, fühlen sie sich vor allem in den Rebbergen wohl und kommen im ganzen Schenkenbergertal vor. Ihr eintöniger und eher leiser Gesang erinnert etwas an das Sirren einer Grille.

In den Rebbergen des Schenkenbergertals brüten mehrere Paare dieser seltenen Amme.

Gesang der Zaunammer

 

(Bilder: Beni Herzog)

Icon