Kopfzeile

Inhalt

Gemeindezusammenschluss Brugg und Villnachern

Die Gemeinde Villnachern bekundet Interesse an einem Zusammenschluss mit der Stadt Brugg. Bereits 2016 fanden zwischen den beiden Exekutiven Gespräche für eine gemeinsame Zukunft statt. Aufgrund des damals laufenden Fusionsprojekts zwischen Brugg und Schinznach-Bad wurden diese dazumal nicht weitergeführt. Im November 2020 tauschten die Exekutiven der beiden Gemeinden anlässlich eines Zukunftsgesprächs in einem offenen und konstruktiven Dialog erneut Chancen und Risiken, Möglichkeiten und Formen einer engeren Zusammenarbeit der Gemeinden aus. Dabei zeigte sich, dass beide Seiten die bisherige Zusammenarbeit schätzen und grundsätzlich offen sind, Möglichkeiten für eine künftig noch verstärktere Zusammenarbeit bis hin zu einer Fusion zu prüfen. Die Gemeinde Villnachern hat für eine erste Einschätzung die Firma BDO AG beauftragt, eine Finanzanalyse zu erstellen. Die Stadt Brugg liess intern einen Bericht erarbeiten, der auf den Erfahrungen des Gemeindezusammenschlusses mit der ehemaligen Gemeinde Schinznach-Bad basiert.

Gestützt auf diese Grundlagen haben der Stadtrat Brugg und der Gemeinderat Villnachern im Mai 2022 gemeinsam entschieden, die Prüfung eines Gemeindezusammenschlusses per 1. Januar 2026 voranzutreiben und dem Einwohnerrat Brugg und der Gemeindeversammlung Villnachern im Herbst 2022 einen Projektierungskredit für die Ausarbeitung eines Zusammenschlussvertrages zu unterbreiten.

 

 

Die Gemeinden planen folgende Veranstaltungen:

  1. Echoveranstaltung, Dienstag, 29. August 2023 um 19.30 Uhr im Salzhaus Brugg
  2. Echoveranstaltung, Samstag, 18. November 2023 um 09.00 Uhr in der Turnhalle Villnachern
  3. Echoveranstaltung, Mittwoch, 28. Februar 2023 um 19.00 Uhr im Salzhaus Brugg

Alle Informationen und Dokumente können auf der Projekthomepage bei Brugg abgeholt werden: Fusionsabklärung

Icon